Der FSV - eine Chronik

 

Vereinschronik des FSV Weißenbrunn e.V.

 

Am 01.10.1949 findet sich eine Gruppe von 25 Fußballbegeisterten im Gasthaus Fink in Weißenbrunn zusammen und erklärt sich spontan bereit, den FSV Weißenbrunn zu gründen.

Protokoll der Gründungsversammlung

Am 1.10.1949 wurde im Gasthaus Fink in Anwesenheit von 25 Personen, die sich als Mitglieder bereit erklärten, der Fußballsportverein gegründet.

Zur Verwaltung wurde in geheimer Wahl gewählt:
1.Vorstand: Stefan Wild
2.Vorstand: Johann Odörfer
Kassier: Stefan Liebel
Ausschußmitglieder: Josef Bordihn, Ernst Meyer, Georg Fuchs
Vereinsdiener Hans Kratzer.

Zur Spielleitung wurde ernannt:
Spielleiter: Hans Gömmel
Jugendleiter Stefan Eckstein
Spielführer Hans Kern.

Als einmaliger Aufnahmebeitrag wird 1.-- DM von Erwachsenen über 18 Jahre, 0,50 DM von Erwerbslosen und Jugendlichen von 14 - 18 Jahren erhoben, Schüler sind aufnahmefrei.

Als Monatsbeitrag wird 0,50 DM von Erwachsenen, 0,25 DM von Erwerbslosen und Jugendlichen, 0,10 DM von Schülern erhoben.

 

     

 

 

Das Vereinsvermögen des aufgelösten Volksbildungsverein geht vollkommen an den F.S.V über und ist in den Geräte- und Kassabüchern zu führen.

Im Bezug an Veranstaltungen wurde beschlossen: Vereinslokal bei Karl Fink, Jahres- und Monatsversammlungen bei Fuchs Winn. Veranstaltungen sind bei Fink und Bräunlein abzuwechseln.

f. d. R. Stefan Wild            Stefan Liebel

 


FSV Weißenbrunn 1949 e.V.